Coaching

Im Herbst und Winter 2015 habe ich 15 Amateurtrainer interviewt.

Die Auswahl war willkürlich, die Spielklassen gingen von „Bunt kickt gut" bis zur Bayernliga, die Mannschaften von der U9 bis hin zu Herren-und Damenmannschaften.

Beeindruckend bei allen Interviewpartnern war der hohe Einsatz an (Frei)Zeit, Energie und vor allem „Herzblut", den alle Trainer ihren Mannschaften widmen.

Ein Einsatz, der in vielen Fällen schon weit über das Maß eines „normalen" Hobbies hinausgeht.

Verblüfft hat mich vor allem die Erkenntnis, welch breites Spektrum an Know How jeder Einzelne aufgebaut hatte; ein Spektrum, das in professionellen Ligen auf mehrere Spezialisten verteilt wird!

Und das unter Bedingungen, die oft alles andere als optimal sind.

Viele kommen zu ihrem Engagement wie die sprichwörtliche „Jungfrau zum Kinde", hin und wieder sogar ohne selbst auf eine nennenswerte Fußballlaufbahn zurückblicken zu können.

Auf die Frage, was ein guter Trainer mitbringen sollte, bzw. welche Anforderungen sie an sich selbst stellen, nannte man mir insgesamt 23! Punkte, die den hohen Anspruch den die Interviewten an sich selbst stellten, widerspiegelten.

Was noch herauskam: längst nicht jeder war zufrieden, oft haderte man mit den Rahmenbedingungen, aber auch mit sich selbst.

Nachdem ich als professioneller Teamtrainer während des Interviews zunächst in erster Linie an den spezifischen Abläufen in Fußballmannschaften interessiert war, verlagerte sich meine Aufmerksamkeit immer stärker auf die Persönlichkeit des Trainers.

Neben der Frage: „Was kann ich für ein Fußballteam tun?", entstand die Überlegung, welche Unterstützung dem Trainer guttun könnte .

Jeder Trainer ist anders, jeder hat seine spezifischen Stärken, aber einige benannten auch Eigenschaften, an denen sie gerne noch arbeiten würden.

Ich entwickelte auf der Grundlage eines wissenschaftlichen Typen-Modells einen Fragebogen - Test, der sich an den Anforderungen an Fußballtrainer orientiert.

Das Ergebnis dieses Tests weist darauf hin, welchem Trainertypus man am ehesten entspricht: wo die individuellen Stärken liegen, aber auch an welchen „Schrauben man noch drehen könnte" um effektiver und vor allem zufriedener mit seiner Mannschaft arbeiten zu können.

Neben der Selbsterkenntnis macht der Test nach Aussage von Testpersonen auch sehr viel Spaß.

 

Mein Angebot:

Wir verabreden einen Termin, an welchem Sie den Test machen;

weckt das Ergebnis Ihre Neugier, biete ich Ihnen an, über mögliche Entwicklungsschritte zu sprechen.

Der Test und das Gespräch sind bei der Buchung eines Teamtrainings kostenlos und können Bestandteil des Vor-oder eines eventuellen Nachgesprächs des Teamtrainings sein.

 

Rufen Sie mich einfach unverbindlich an, über Ihr Interesse freue ich mich auf jeden Fall!

 

Kai Ludwigs

0160 - 982 866 93

 

 

 

 

des 

RAAKEN

Kai Ludwigs
Bonifatiusweg 40
93049 Regensburg

Tel.: 0160 - 982 866 93

kai.ludwigs@raaken.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular